Das DaZ-Zentrum an der FNS

Miteinander und voneinander lernen!

Im August 2019 eröffnete das DaZ-Zentrum der Fridtjof-Nansen-Schule. Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Welt lernen hier differenziert und individualisiert Deutsch, um auf die Anforderungen des Regelschulbereichs und des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland vorbereitet zu werden.

26 Mädchen und Jungen zwischen zehn und 16 Jahren verschiedenster Herkunft, Religion und schulischer Vorbildung lernen in unserem DaZ-Zentrum miteinander und voneinander.Mit zunehmenden Deutschkenntnissen werden die Lernenden der Basisstufe in den Regelschulbereich der FNS integriert und entsprechend ihrem individuellen Leistungsvermögen gefördert, um hier den ESA, MSA oder das Abitur anzustreben.

Zusätzlich zu ihrem Regelunterricht erhalten die Lernenden der darauf folgenden Aufbaustufe dann eine mehrstündige Förderung, um bei der sprachlichen Bewältigung des Unterrichts unterstützt zu werden. Darüberhinaus haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, das Deutsche Sprachdiplom(DSD) zu erwerben.

Neben dem Deutschlernen ist Demokratiebildung elementarer Teil der Kulturmittlung im Unterricht des DaZ-Zentrums an der Fridtjof-Nansen-Schule; die Lernenden sollen hier – wie alle Lernenden an der FNS – Prägungen als Menschen erfahren, die im Geiste von Freiheit, Toleranz, Teilhabe und Demokratie verantwortungsbewusst sowie weltoffen handeln und bereit sind, politische Verantwortung zu übernehmen.